Auftakt nach Maß !

Die neue Keisligasaison begann für Teutonia mit einem hochverdienten 4:0 gegen den VfB Auerbach 3. Netzschkau hielt von Beginn an das Heft des Handelns in der Hand und konnte spielerisch ein um ´s andere mal Akzente setzten. Netzschkau zeigte sich über weite Strecken des Spiels ballsicher und geduldig. So scheiterte Meinzl in Halbzeit eins gleich zweimal bei guten Torgelegenheiten. Die Führung erzielte Antelmann in Minute 10. Er verwandelte einen fälligen Handelfmeter sicher. Beim 2:0 war nach Flanke von Greger, Meinzl mit feinem Hechtkopfball zur Stelle ( 36.). Und den 3:0 Halbzeitstand besorgte Huster, der einen langen Einwurf weitergeleitet bekam und aus Nahdistanz wenig Probleme besaß einzunetzen ( 38.).
In Halbzeit zwei war es ebenfalls Teutonia die das Spiel bestimmen sollte. Bereits 10 Minuten nach Wiederanpfiff konnte Panitzsch nach einer Ecke von Greger das 4:0 erzielen. Danach ließ die Teutonia die Zügel etwas lockerer und auch Auerbach tauchte hin und wieder am 16er der Heimelf auf. Außer einem Lattentreffer strahlte die sehr erfahrene, aber etwas lauffaule Gästeelf aber wenig  Gefahr aus. Den schönsten Spielzug der Partie konnte Antelmann in Minute 80 leider nicht krönen . Die von Putze und Reißmann eingeleitete Chance schlug er übers Tor. So endet das Match mit einem ungefährdetem 4:0 und einer Hand voll vergebenen Torchancen

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.