Knappier Sieg im ersten Heimspiel

FC Teutonia Netzschkau II – SpG Neustadt/ Kottengrün

Zum  ersten Heimspiel der noch jungen Saison, hatte die II. Mannschaft den Aufsteiger Neustadt/ Kottengrün zu Gast. 

Nach der katastrophalen Leistung der vergangenen Woche gegen Limbach ,war an  diesem Spieltag Wiedergutmachung angesagt. Von Anfang an war der Mannschaft klar, dass man den Aufsteiger,  der bereits  im Pokal zu überzeugen wusste keinesfalls unterschätzen sollte. 

Die Anfangsphase der Partie gehörten den Gästen. Durch geschicktes anlaufen machte die SpG es Netzschkau schwer ins Spiel zu kommen. Durch mehrere Unkonzentriertheiten sowie einfache Ballverluste im Mittelfeld kam  der Aufsteiger bereits zeitig zu gefährlichen  Chancen , die aber spätestens von Torwart Däumler entschärft wurden . 

Nach der ersten Druckphase der Gäste , kam Netzschkau immer besser ins Spiel. Es gelang den Hausherren das Spielgeschehen zusehends in die gegnerische Hälfte zu verlegen, allerdings ohne sich zwingende Torchancen herauszuspielen. Die vereinzelten Entlastungsangriffe des Gegners wurden durch die geschickt agierenden Verteidiger Schwarz, Heyer , Singer sowie Kapitän Kramer  energisch im Keim erstickt. 

In der 26. Spielminute setzte sich Singer auf der rechten  Seite durch und bediente Andrae, der sich im Straufraum stark gegen zwei Gegenspieler behauptete und den Angriff mustergültig zum 1:0 abschloss. 

Neustadt/ Kottengrün war in der restlichen 1. HZ bestrebt , die Führung der Teutonia zu relativieren. Wieder war es Torwart  Däumler, der durch eine Glanztat den Ball an die Latte lenkte und somit bis zum Halbzeitpfiff seine Farben in Front hielt. 

In der Halbzeit nahm FC Teutonia Netzschkau 2 gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Colin Slomma und Willi Rosin für Philipp  Andreae und Benjamin Krüger auf dem Platz. 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit übernahmen die Hausherren direkt wieder die Kontrolle über das Spielgeschehen. Immer wieder kombinierte man sich nach vorne und brachte die Defensive des Gegners in Bedrängnis. In der 55. Minute konnte Netzschkau die Führung auf 2:0 ausbauen. Einen durch Schädlich gewonnenen Ball im Mittelfeld , leitete Graupner direkt auf den startenden Slomma weiter, der freistehend nur noch einschieben brauchte. 

In der 60. Spielminute wechselte Netzschkau zum dritten Mal . Neuzugang Horn kam für Schädlich und brachte neuen Schwung in die Partie . Nach dem 2:0 kam die SpG wieder besser ins Spiel und drängte nunmehr auf den Anschlusstreffer. 

In der 82. Spielminute war Singer Zweikampfsieger am eigenen Strafraum  und leitete direkt den Konter ein. Rosin erkannte den abermals startenden Slomma, der wiederum eiskalt den Ball ins lange Eck versenkte . 

Der Drops schien gelutscht, allerdings gelang es  den munter aufspielenden Gästen den Spielstand in der 87. Minute auf 3:1 zu verkürzen . Netzschkau wirkte nun verunsichert. In der Schlussphase drückte Neustadt/ Kottengrün weiter auf den Anschlusstreffer, der auch noch in der 92. Minuten durch Dietz gelang . 

Danach passierte nicht mehr viel und so gewann die II. Männermannschaft das erste Heimspiel der Saison knapp aber durchaus verdient mit 3:2.

Somit konnte  man sich in der Tabelle auf den 7. Platz verbessern. 

Nächster Prüfstein für FC Teutonia Netzschkau 2 ist FSV Treuen 2 auf gegnerischer Anlage.