Teutonia I vs. RFC II

Von Beginn an nahmen Wir das Zepter in die Hand und hatten bereits nach wenigen
Minuten die ersten guten Chancen. Die erste gute Möglichkeit hatte Rank der gerade noch
am Torschuss gehindert werden konnte. Immer wieder erarbeiteten Wir uns gute
Möglichkeiten bis Wir letztendlich in der 30. Minute verdient in Führung gehen konnten. Ein
von außen gespielter Pass von Huster in die Mitte auf Antelmann nutzte dieser wiederrum
um auf Quraischi abzulegen. Dessen Schuss kann der Torwart nur abprallen lassen. Diese
Chance nutzte Antelmann, der nachsetzte und den Ball über die Linie drückte. Bereits sechs
Minuten später konnten Wir auf 2:0 erhöhen. Diesmal kam der Pass von Reißmann, der Rank
die Linie entlang schickte. Dieser spielte den Ball quer durch den Strafraum in Richtung
langer Pfosten, wo Antelmann abermals goldrichtig stand und sein zweites Tor machte. Der
Anschlusstreffer durch Dathe in der 38. Minute hätte eigentlich nicht zählen dürfen. Der von
Reichenbach getretene Eckball währe leichte Beute für unseren Torwart Illmann gewesen.
Jedoch wurde Illmann im Sprung vom Gegner unterlaufen, so dass dieser den Ball nicht fest
halten konnte. In der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichener. Reichenbach
versuchte auszugleichen, kam aber nicht wirklich gefährlich vor unser Tor. Andersherum gab
es uns die Möglichkeit mit schnellen Gegenzügen vielleicht den alten Abstand wieder
herzustellen. Es ergaben sich weitere gute Gelegenheiten für Rank und Antelmann. Jedoch
fehlte an diesem Tag das nötige Zielwasser. In der 72. Minute nutzte Dathe eine Flanke in
unseren Strafraum um aus dem Gewühl heraus das 2:2 zu erzielen. Im späteren Spielverlauf
wurde Antelmann im gegnerischen Strafraum strafstoßwürdig gefoult. Jedoch blieb der Pfiff
durch den Schiedsrichter aus. Den Schlusspunkt setzte Rank. Dessen satter Schuss prüfte
kurz vor Spielende leider nur die Querlatte und nicht das Tornetz.